SV Medizin Stralsund
  Vereinsgeschichte
 

Entwicklung der TT-Abteilung
 

Bereits 1950 wurde in der BSG Medizin Stralsund Tischtennis als Freizeitsport gespielt. Der sportliche Vergleich fand innerhalb der Einrichtungen des Gesundheitswesens und der Sozialversicherung statt. In den 50er Jahren nahmen TT-Sportler der BSG Medizin an den Stadtmeisterschaften teil und errangen vordere Plätze. Nach einigen Jahren löste sich diese TT-Sektion auf. 1975 gab es in der BSG Medizin nur noch 10 Mitglieder in der Sektion Gymnastik.

 

Am 1. April 1975 fand dann im oberen Saal des Schwesternwohnheimes am Sund wieder das erste TT-Training mit 5 Schülerinnen statt. Übungsleiter und Sektionsleiter wurde Georg Weckbach.

 

Die Mitgliederzahl entwickelte sich folgendermaßen (LSB-Statistik im Jahr der Erhebung):



 

 

Jahr

Mitglieder

Jahr

Mitglieder

1975

35

1992

98

1976

48

1993

110

1977

60

1994

98

1978

77

1995

103

1979

82

1996

97

1980

91

1997

98

1981

128

1998

98

1982

170

1999

94

1983

146

2000

98

1984

182

2001

95

1985

141

2002

133

1986

163

2003

129

1987

187

2004

140

1988

187

2005

139

1989
1990
1991

183
152
89

2006
 2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
        2015                 2016                 2017                                                      

146
146
150
165
195
222
257
274
281
305
322
341

   

 

 

In den Jahren von 1985 – 1989 war unsere TT-Sektion die zahlenmäßig stärkste des DTTV der DDR (laut Schreiben des Präsidenten Werner Lüderitz). Derzeitig gehört unsere Abteilung zu den mitgliederstärksten in Mecklenburg-Vorpommern und umfasst mehr als 50 % aller Stralsunder TT-Sportler.


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=